AGBs und Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

Die aktuellen AGBs:

 Stand Februar 2019

DATENSCHUTZ:

Es werden nur unbeingt erforderliche Daten von Kunden erfasst. Ihre persönlichen Daten werden vertraulich behandelt, im Falle der elektronischen Daten doppelt Passwort-gesichert oder in Papier-Form versperrt aufgehoben und ohne persönliche Absprache mit ihnen nicht an Dritte weitergegeben.

Die Daten werden nur für folgende Zwecke verwendet:
Kontaktaufnahme bei geschäftlichen Ablaufen.
News- und Info-Versand
Rechnungsabwicklungen / Buchhaltung

Ein Wiederruf zur Nutzung der Daten ist jederzeit möglich! -> Bitte nehmen sie bei Bedraf oder Fragen sofort mit mir Kontakt auf!

manuelakainer@a1.net

1. Anmeldung
Die Anmeldung zu einem Rundgang einem Workshop oder einer sonstigen Schulung bei Manuela Kainer – nachfolgend Anbieter genannt – hat schriftlich per Mail unter manuelakainer@a1.net oder persönlich zu erfolgen.
Die erfolgreiche Anmeldung wird an den Teilnehmer durch den Anbieter schriftlich bestätigt.

2. Leistung
Die genauen Kursinhalte und Leistung entnehmen Sie bitte der Kursbeschreibung
Der Anbieter hat das Recht die Inhalte aus Sicherheitsgründen (zum Beispiel Unwetter, Hindernisse, Einschränkungen durch Teilnehmer, usw. ) zu ändern.

Nicht enthaltene Leistungen sind die An- und Abreise zum Seminar/Training/Unterricht. Diese haben die Teilnehmer selbst zu organisieren.Versorgung mit Essen und Trinken wird extra in der Leistungsbeschreibung der Veranstaltung bekannt gegeben.

3. Mindestteilnehmer
Die Mindestteilnehmerzahl wird in der Beschreibung der Veranstaltung angegeben.
Sollte die Veranstaltung auf Grund zu geringer Teilnehmerzahl seitens des Anbieters storniert werden hat der Teilnehmer die Möglichkeit:
a) den Kursbeitrag zurück zufordern
b) einen anderen Termin zu wählen

Die Stornierung wegen zu geringer Teilnehmerzahl durch den Anbieter hat spätenstens 7 Tage vor dem Veranstaltungstermin zu erfolgen.

4. Einzel-Seminare & Gruppenveranstaltungen
Der Anbieter bietet nach Absprache auch Einzelseminare sowie Gruppenveranstaltungen an.

5. Verbote
a) Alkohol und Drogen sind grundsätzlich verboten.
b) Das Entfernen von der Gruppe ohne vorherige Absprache ist verboten.

6. Haftungsausschluss
Der Teilnehmer nimmt auf eigene Gefahr teil.
Der Teilnehmer versichert, dass er geistig, gesundheitlich und körperlich in der Lage ist an der Veranstaltung teilzunehmen.
Der Teilnehmer nimmt freiwillig an der Veranstaltung teil und kann ohne Angaben von Gründen die Teilnahme an Aktivitäten der Veranstaltungen ablehnen.

Der Anbieter übernimmt keine Haftung für Schäden jedlicher Art, Folgeschäden oder Schäden Dritter. Auch durch höhere Gewalt entstandene Schäden werden nicht vom Anbieter übernommen.
Die Haftung des Anbieters für Schäden und Ansprüche gleich aus welchem Rechtsgrund wird auf grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz beschränkt.

Der Anbieter versichert alle notwendigen Vorsichtsmaßnahmen zu treffen um Unfällen vorzubeugen.
Der Teilnehmer versichert den Anweisungen des Anbieter unbedingt Folge zu leisten.

7. Ausschluss von der Veranstaltung
Zur Sicherheit aller Teilnehmer ist der Anbieter berechtigt jene Teilnehmer auszuschliessen.
Beispiele hierfür sind:
a) den Sicherheitsanweisungen des Anbieters nicht Folge leisten
b) Alkohol oder Drogen zu sich nehmen
c) Durch die Einnahme von Medikamenten beeinträchtigt sind
d) die für die Veranstaltung nötigen Veraussetzungen nicht erfüllen

8. Abbruch der Veranstaltung
Der Anbieter ist berrechtigt die Veranstaltung aus Sicherhetisgründen abzubrechen.
Der Anbieter hat die Möglichkeit die Veranstaltung zu einem anderen Zeitpunkt zu erbringen.
Ist dem Teilnehmer zu keinem weiteren Termin die Teilnahme möglich, erfolgt die Abrechnung des Kursbeitrages prozentuell zur bereits erbrachten Kurszeit. Jedoch stehen dem Anbieter mindestens 30% des Kursbeitrages zu.

Beispiel: Muss die Veranstaltung nach 60% der Zeit aus Sicherheitsgründen abgebrochen werden, stehen dem Anbieter 60% des Kursbeitrages zu. Bereits bezahlte Kursbeiträge werden anteilig rückerstattet.

9. Abänderung
Der Anbieter hat das Recht den Ablauf der Veranstaltung auch während dieser aus Gründen der Sicherheit zu ändern.
In diesem Fall steht dem Teilnehmer keine Rückvergütung zu.

Gründe als Beispiele sind Wetterumsturz, Beschädigung von Wegen, usw.

10. Verpflichtende Angaben seitens des Teilnehmers
Der Teilnehmer muss im Zuge der Anmeldung
den vollständigen Namen, Adresse und Alter angeben.
Ebenfalls sind Krankheiten und die Einnahme von Medikamenten immer vor Kursbeginn per Mail an manuelakainer@a1.net bekannt zugeben.

Der Anbieter hat das Recht angemeldete Teilnehmer aus Gründen der Sicherheit vor der Veranstaltung von dieser auszunehmen.
In diesem Fall wird bereits bezahlte Kursbeiträge an den Teilnehmer rücküberwiesen.

11. Der Kursplatz ist nur fix reserviert, wenn der vollständige Kursbeitrag an das unten angeführte Konto überwiesen wurde:

manuelakainer@a1.net

Bank Austria, Bankleitzahl:12000

Konto-Nr.: 00768172496

BIC:BKAUATWW

IBAN: AT90 1200 0007 6817 2496

Geben Sie bei der Überweisung den Namen des Teilnehmers und im Verwendungszweck *überleben im Freiraum* an!

12. Stornoregelungen:

Bis 30 Tage vor Kursbeginn kann zu einer Stornogebühr von 40% storniert werden.
Danach ist eine Stornogebühr von 60% fällig.
Bei Nichterscheinen ist die Stornogebühr 100%.

Fernabsatzvertrag und Rücktrittsrecht
Gemäß § 3 Z 2 FAGG liegt kein Fernabsatzvertrag vor, weil es an dem organisierten Vertriebs- und Dienstleistungssystem fehlt und es sich auch nicht um einen Außergeschäftsraumvertrag handelt, da es an der gleichzeitigen Anwesenheit beider Vertragspartner fehlt. Auch wird das Rücktrittsrecht gem. § 3 Abs 1 KSchG nicht greifen, da der Verbraucher die geschäftliche Verbindung selbst angebahnt hat (§ 3 Abs 3 Z. 1 KSchG). Aus diesem Grund steht dem Kunden kein 14 tägiges Rücktrittsrecht zu.

13. Durch Medikamente, Alkohol oder Drogen beeinträchtigte Personen sind vom Seminar ausgeschlossen.

14. Die Veranstaltungen finden zum Teil in der Natur unter freiem Himmel statt. Ggf. auch das Übernachten! Auch bei mehrtägigen Kursen gibt es nicht immer eine feste Unterkunft! Zum Teil wird in selbst gebauten Notunterkünften übernachtet.

Der Anbieter plant die Veranstaltung genau und gewissenhaft.
Dennoch können Risiken nicht gänzlich ausgeschlossen werden.

15. Verletzungen und Schäden sind dem Anbieter unverzüglich zu melden.

16. Grundsätzlich gilt das österreichisches Recht (ausgenommen IPRG und UN-Kaufrecht). Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Bezirksgericht St. Pölten.
Für Konsumenten nach dem Konsumentenschutzgesetz gilt der Gerichtsstand gemäß § 104 JN.

17. Der Anbieter ist berechtigt Fotos und Videos der Trainings zu Werbezwecken zu verwenden. Außer es wurde schriftlich anders festgehalten und mit der Unterschrift des Anbieters und des Teilnehmers bestätigt.

18. Preis – und Programmänderungen und Druckfehlerkorrekturen werden vorbehalten.